Kater Idefix auch in der„Heute“ Print

Einen Tag nach dem Onlinebericht über die wunderbare Rettung des herzigen Katers Idefix erscheint der Artikel auch in der gedruckten Version der Tageszeitung Heute. Die Heute ist einer der auflagenstärksten Zeitungen des Landes, wird etwa 600 000 (!) mal verteilt und erreicht mehr als ein Million Leser!
Das macht Hoffnung! Hoffen wir, dass viele Leute animiert werden und ebenfalls so wie ich etwas für unsere Mitbewohner auf der Erde, den Tieren, tun. Ein bisschen mehr die Augen auf, und helfen wo es geht.
Also Leute, wenn Ihr irgendwo ein Tier in Not seht, scheut keine Mühe, sondern helft!

Ein bisschen was kann jeder tun!

Wiederum Danke an das supertolle Team von der HEUTE!
Vielen Dank an den Redaktionsleiter Joachim Lielacher!

So ein schöner Artikel über die Rettung von Idefix in der Heute

So ein schöner Artikel über die Rettung von Idefix in der Heute

Kater Idefix nach Monaten gerettet

Man soll nie aufgeben! Weder als Mensch noch als Kater! Im Garten und in den Wirtschaftsgebäuden bei meinem Schlosserhaus ist monatelang ein schwarz weisser Kater herumgeirrt und wurde nicht zahm. Er liess sich nicht fangen und lief sofort davon, wenn man ihm näher kam. Lediglich das Futter nahm er zu sich und vergrub sich während der kältesten Zeit im Stroh und Heu. Auch auf bereitgestellten Decken schlief er gelegentlich und überlebte so. Die letzten Tage war bereits völlig verstört und abgemagert. Es sah nicht gut aus für ihn. Die Hoffnung ist fast verschwunden und schon rechneten wir ihn irgendwo tot aufzufinden.

Dann kam die Wende
Zum Glück wurden die aufgehängten Plakate gesehen und führten Besitzer und Kater zusammen. So gab es ein riesiges Weihnachtswunder mit Happy End und alle freuten sich. Das war ein Wiedersehen! Schnurren, Headbongs und Stubster ohne Ende. Man kann sagen, das war Rettung in allerletzter Minute, denn die Silvesterknallerei hätte der total geschwächte „Idefix“ garantiert nicht überlebt.
Dies ist so eine rührende Geschichte, dass die tolle Tageszeitung „Heute“ die Story aufgegriffen hat — DANKE!

Danke an das tolle Team der Heute! Mögen es viele Menschen nachmachen und niemals aufgeben, wenn es um die Rettung eines verzweifelten Tieres geht.

Hier geht es zum Onlinebericht der Heute über Idefix

Mit Geduld und Ausdauer kann man viel Gutes tun

Mit Geduld und Ausdauer kann man viel Gutes tun

Auto Einbrecher mit Schloss-Stich

Die Tageszeitung „Heute“ berichtet über einen kleinen bis mittleren Justizskandal. Ein Auto-Einbrecher wurde auf frischer Tat vom Eigentümer des Fahrzeugs erwischt und festgehalten. Die Polizei hat den Einbrecher festgenommen und der Justiz übergeben. Diese reagierte jedoch für alle beteiligten völlig unverständlich. Trotz der eindeutigen Beweise wurde der Mann wieder auf freien Fuss gesetzt!

Fahrzeug mit Schloss Stich geknackt

Der Einbrecher bediente sich einer älteren, jedoch immer noch äusserst wirkungsvollen Methode, um ins Innnere des Autos zu gelangen. Mit dem sogannten Schloss-Stich! Dabei wird mit einer dünnen Nadel oder mit einem dünnen Dorn unterhalb des Türschlosses ein Loch durch die Gummidichtung gestochen. Durch dieses Loch wird der Mechanismus der Türverriegelung betätigt. Das geht schnell und ist unauffällig. Wie man sieht, wird diese Technik immer noch angewendet.

Hilf dir selbst
Lieber Leser, was sagt uns diese Geschichte? Es lehrt uns, dass sich der Bürger selber helfen muss und sich nicht auf Hilfe vom Staat verlassen kann. Der Bürger, also Sie lieber Leser, muss sich selbst vor Verbrechern schützen!

Wie soll man das machen?
Als erstes muss man erstmals wissen welche Methoden der Verbrecher anwendet. Das ist etwas schwierig, aber möglich. Als nächstes MUSS man die EIGENEN Schwachstellen kennen. Auch das ist möglich. Mit etwas Bildung und Lesen des richtigen Buches geht das ausgezeichnet. Die Schloss-Stich Methode wird im Buch „Geheimwissen Schlüsseldienst“ vorgestellt und exakt beschrieben. Jeder Autobesitzer sollte diese Schlossöffnungs Technik kennen, um sich schützen zu können.

Tipp des Meisters: Lesen Sie Geheimwissen Schlüsseldienst!
Lernen Sie, wie Einbrecher arbeiten, und verhindern Sie ein Verbrechensopfer zu werden!

Geheimwissen Schlüsseldienst bei Amazon

Oder als modernes eBook

Mit einem Schloss-Stich gelang der Einbrecher ins Auto und wurde erwischt. Die Justiz liess den Einbrecher wieder laufen

Mit einem Schloss-Stich gelang der Einbrecher ins Auto und wurde erwischt.
Die Justiz liess den Einbrecher wieder laufen

Tageszeitung “HEUTE“ berichtet über Hunderettung

Die wunderschöne Weihnachtsgeschichte über die Rettung und (Blitz)Vermittlung des „Einbrecher Hundes“ Neo wurde in der Printversion der tierfreundlichen Zeitung „HEUTE“ abgedruckt. Der Redakteur bezeichnet dies in seiner Überschrift als „Happy End“! Was es ja auch tatsächlich ist!
Neo wurde innerhalb weniger Stunden gerettet – versorgt und seinem Herrli zurückgegeben. Jeder, der schon mal mit einem streunenden Hund ohne Halsband konfrontiert war, der weiss, dass dies nicht ganz einfach ist. Sei es drum! Wir haben es geschafft! Wir sind grosse Tierfreunde!

Einen ganz grossen Dank von NEO und allen beteiligten Personen an die „HEUTE“ und an den zuständigen Redakteur Herrn Sch.
DANKE!

Ein schöner Bericht über ein gelungenes Weihnachtwunder  Neo ist gerettet!

Ein schöner Bericht über ein gelungenes Weihnachtwunder
Neo ist gerettet!

Tageszeitung Heute berichtet über „Promi Ryan“

Eine ausführliche Story mit siebzehn Bildern hat die Tageszeitung „Heute“ über den berühmtesten Facebook Star Ryan Derkater in ihrer Ausgabe vom 27. März 2013 gebracht. Die „Heute“ hat im besonderen viele Prominenten hervorgehoben, die dem dreibeinigen Kater ihre Unterstützung in Punkto Tierschutz bewiesen haben. Der kleine schwarzweisse tapfere Kater hat von dutzenden Stars und Superstars Post und Portraitkarten erhalten. Darunter lesen sich auch Namen von Weltpersönlichkeiten und Legenden wie Freddy Quinn, Gianna Nannini oder Alain Delon. Nichts und niemand kann sich der Gewichtigkeit der Stimmen dieser Weltbürger entgegenstellen und die Bedeutung des „Project-Ryan“ leugnen. Ryan Derkater fasziniert unzählige Menschen rund um den Erdball und bringt Fans dazu sich einen Schriftzug mit seinen Namen auf Arm tätowieren zu lassen.

Ryans` Botschaft ist klar

Ryan Derkater tritt massiv gegen Tiermissbrauch ein. Er engagiert sich in allen Bereichen des Tierschutzes und bemüht sich unermüdlich unwissende Menschen von der Wichtigkeit der Durchsetzung der Tierrechte zu überzeugen. „Tiere sind kein Sache“„Tiere müssen Rechte bekommen“ so die Grundaussage des geretteten Katers. Den Tieren Rechte zu geben und das Verbrechen gegen die Schöpfung zu beenden ist die wichtigste Aufgabe des neuen Jahrtausend.

„Dieses Vorhaben wird durchgesetzt werden!“, davon ist Ryan überzeugt!

Einen besonderen Dank an die Redaktion der Zeitung „Heute“!
Einen besonderen Dank an alle Stars und Prominenten für ihre Unterstützung!
Einen besonderen Dank an alle Fans und Freunde von Ryan Derkater für die Treue!

Hier geht es zum Artikel in der Heute

Hier geht zur Homepage von Ryan Der Kater

Hier geht es zur Facebookseite von Ryan Derkater

Ryan Derkater, Tageszeitung Heute

Einen unglaublich guten Artikel bringt die Tageszeitung „Heute“.
Tierrechtsvertreter und Tierschützer rund um die Erde freuen sich über die Unterstützung der zweitgrössten Tageszeitung Österreichs